Deutsch
 

Teich- und Gartenarbeit mit GRANDER®

Teich winterfest machen

Teich- und Gartenarbeit mit GRANDER® Fotolia - Fehrenberg-Bilder
Die Teichpflege im Herbst stellt ein unverzichtbares Kapitel im jährlichen Garten-Zyklus dar.

Wenn der Herbst und die sinkenden Temperaturen Garten, Wiesen und Wald in eine bunte Landschaft verwandelt, neigt sich das Gartenjahr langsam dem Ende zu. Bevor Sie Ihren Gartenteich dem Winter übergeben, gibt es noch viele Vorbereitungsarbeiten. Wir haben für Sie ein paar Tipps zusammengefasst, wie Sie Ihren Teich auf den Winter vorbereiten und Ihre Teich-Technik, die Fische und Pflanzen vor Eis und Schnee schützen.

TIPP 1: Ablagerungen, Unkraut und übermäßigen Pflanzenwuchs entfernen
Bevor es schneit und der Teich zufriert, ist es wichtig, dass Sie Ihren Teich von Blättern, Laub, Geäst und im Wasser treibenden, abgestorbenen Wasserpflanzen reinigen. Am einfachsten funktioniert die Reinigung mit einem Teichkescher.

TIPP 2: Teich mit einem Netz abdecken
Wenn Sie die Möglichkeit haben Ihren Teich bereits zu Beginn des Herbstes mit einem Teichnetz abzudecken, reduzieren Sie damit die Teich-Reinigungsarbeiten erheblich.
Wichtig: Wenn Blätter im Wasser verwelken und verrotten werden Nährstoffe produziert, die das biologische Gleichgewicht Ihres Teiches verändern. Verstärkte Algenblüte ist das Ergebnis.

TIPP 3: Nicht mehr als 50 % der Wasseroberfläche mit Pflanzen bedecken
Eine ausgewogene Bepflanzung Ihres Gartenteiches beugt dem Algenwachstum vor. Spezielle Wasserpflanzen, wie z.B. das Hornkraut oder Tausendblatt, Laichkraut oder Wasserpest verbrauchen reichlich Nährstoffe und entziehen damit den Algen die Nahrungsgrundlage. Schwimmblattplanzen wie Seerosen, Froschbiss oder Seekanne nehmen den Algen das Licht. Bis zu 50 % der Wasseroberfläche sollten daher mit Schwimmblättern bedeckt sein.

TIPP 4: Empfindliche Wasserpflanzen im Inneren des Hauses überwintern
Nicht winterfeste Pflanzen müssen aus dem Teich entfernt und an einem geschützten Ort (Haus, Wintergarten) überwintert werden. Nicht-tropische, winterfeste Schwimmblattpflanzen schützen Sie vor dem Erfrieren, indem Sie sie in tiefere Teichregionen (ca. 100 cm) umsiedeln. Nur winterfeste, immergrüne Gartenpflanzen können im Teich verbleiben.

TIPP 5: Teichtechnik aus dem Wasser nehmen, reinigen und an einem sicheren Ort lagern
Teichpumpen am besten ausbauen und zusammen mit einer Pflegeflüssigkeit in Wasser aufbewahren.
Wichtig: Auf keinen Fall trocken lagern.
Filteranlagen müssen ebenfalls ausgebaut, gereinigt und an einem trockenen, frostfreien Ort gelagert werden. Auch Unterwasserlampen und Strahler rund um die Teichlandschaft sollten abmontiert und frostfrei und trocken gelagert werden.

TIPP 6: Achten Sie darauf, dass Ihr Teich den Winter über nie zur Gänze zufriert
Sollen Sie empfindliche Koi in Ihrem Fischteich halten, müssen Sie zusätzlich zur Teichpflege Ihren Teich heizen und Ihren Koi-Fischen ein eisfreies Luftloch in der Eisfläche schaffen.

TIPP 7: GRANDER®-Wasserbeleber vor Frost schützen.

Gutes Gelingen und viel Spaß bei Ihren Herbst-Gartenarbeiten.

Zurück

Service-Rufnummer +800 000 20335

Kostenlose internationale Rufnummer für Anrufe aus AT, DE (Festnetz, Mobil), IT (Festnetz), CH (Festnetz), ES (Festnetz), FR (Festnetz)

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie exklusiven Zugang zu interessanten Informationen.

Durch Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.
Sie interessieren sich für bestes Wasser für Ihr Zuhause?

Unsere Wasserspezialisten beraten Sie gerne und unverbindlich und erstellen Ihnen Ihr individuelles Wasserkonzept - für nachhaltig bestes Wasser aus Ihrem Wasserhahn.