Deutsch

Die Wiederentdeckung des Wassers

Die Natur als Lehrmeisterin.

Johann Grander forschte weiter und erkannte, dass sich auch im Wasser die Energie umwandeln lässt – und mehr noch: Das Wasser entwickelt dabei besondere Eigenschaften. Grander begann mit noch eingehenderen Beobachtungen und Experimenten, bei denen er das Wasser immer wieder mit Magnet-Generatoren in Kontakt brachte.

Im Zuge seiner Experimente konnte sich Johann Grander stets auf drei Dinge verlassen:

  1. auf seine Fähigkeit, die Natur genau zu beobachten,
  2. auf seine Intuition und
  3. auf den Instinkt seiner Hauskatze.

Seine Katze wollte nämlich nur noch das von ihm behandelte Wasser trinken – ein für Grander untrüglicher Hinweis auf die Qualität des belebten Wassers.

Johann Grander erkannte, dass etwas Besonderes aus der Kombination des Wassers mit seinen Generatoren entstand. Und ihm wurde außerdem klar, dass die Eigenschaften, die er dem Wasser vermittelt hatte, auch auf anderes Wasser übertragbar waren – sogar ohne direkten Kontakt.

Durch diese Erkenntnis stieß er auf das Grundprinzip der GRANDER®-Wasserbelebung: die Informationsübertragung.

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie exklusiven Zugang zu interessanten Informationen.

Durch Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.