Deutsch

Freie Waldorfschule, Münster

Durch GRANDER® wird mehr getrunken - was gut und gesund ist

Am 20.06.2013, zwei Tage vor dem Schulfest zum 30-jährigen Jubiläum der Freien Waldorfschule in Münster, wurde die GRANDER®-Wasserbelebung in die zentrale Wasserversorgung installiert, auch wenn ein Unwetter alle Planungen fast noch zunichte gemacht hätte. Zu unserer Freude floss dann aber am Festtag das belebte Wasser wie geplant aus allen Wasserhähnen und wurde reichlich konsumiert.

Die ersten positiven Rückmeldungen erhielt ich schon wenige Tage später. Mit Begeisterung wurde mir geschildert, wie der Unterschied zwischen dem nun belebten Wasser und dem „alten“ Wasser wahrgenommen wurde: „Das nach GRANDER® belebte Wasser schmeckt weicher, frischer und lässt sich leichter trinken als das Wasser zuvor. Auch hatte ich das Verlangen, mehr zu trinken.“

Die Köchin der Waldorfschule berichtete, dass sie Veränderungen beim Brot bemerkt habe, das regelmäßig frisch gebacken wird. Viele Personen zeigten sich erfreut über die nachhaltige Investition in die Zukunft. Mit der GRANDER®-Wasserbelebung sollen die Lehrer, Schüler, aber auch die Gäste der Waldorfschule für das Thema Trinkwasser sensibilisiert werden. Wasser soll in Zukunft den Stellenwert erfahren, der ihm als unser Lebensmittel Nummer eins gebührt. Hochwertiges Trinkwasser ist nicht nur zum Händewaschen und zur Toilettenspülung zu verwenden, sondern beeinflusst durch regelmäßiges Trinken auch unseren körperlichen Allgemeinzustand sehr positiv. Schüler und natürlich auch Lehrer, die regelmäßig reines Wasser trinken, sind aufnahmefähiger und konzentrierter als Personen, die wenig trinken oder die „falschen“ Getränke zu sich nehmen (hierzu gibt es schon mehrere Studien, u. a. www.trinken-im-unterricht.de, allgemeine Info unter www.trinkfit-mach-mit.de, oder www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/sendung/2010/trinken-in-der-schule-100.html).

Alle Personen haben nun die Möglichkeit, an jedem Wasserhahn in der Schule belebtes Wasser in Flaschen oder Becher abzufüllen und zu trinken. Die Planungen für die Zukunft sehen vor, einen Trinkbrunnen an zentraler Stelle zu installieren, um den Zugang zum wertvollen Nass noch zu optimieren.

Ich als Berater der GRANDER®-Wasserbelebung freue mich auf eine interessante Zusammenarbeit mit der Schule in Sachen Wasser, denn regelmäßig gibt es neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu diesem unerschöpflichen Thema. Zudem haben der Gründer der Waldorfschulen Rudolf Steiner und der Erfinder der GRANDER®-Wasserbelebung Johann Grander viel gemeinsam. So beweist die moderne Wissenschaft regelmäßig Aussagen, die u. a. diese beiden „Freigeister“, ihrer Zeit weit voraus, schon immer mit ihren eigenen Worten gemacht haben. Schauen wir also gespannt und mit Freude in die Zukunft.

Zurück

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie exklusiven Zugang zu interessanten Informationen.

Durch Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.