Deutsch

Freibad Todtnauberg

Baden in belebtem Wasser

 Das Berger Bad ist eines der am höchsten gelegenen Freibäder Deutschlands. © Ulrike Jäger Das Berger Bad ist eines der am höchsten gelegenen Freibäder Deutschlands.
Todtnauberger Freibad mit GRANDER® ausgestattet / Spende ermöglicht bessere Wasserqualität mit weniger Chemie-Einsatz

Das "Berger Bad", wie das kleine, idyllisch gelegene Freibad in Todtnauberg genannt wird, wartet seit der letzten Saison mit einer Neuigkeit auf: Dank der großzügigen Spende einer Todtnaubergerin konnte im Bad ein GRANDER®-Wasserbelebungsgerät eingebaut werden. 

Durch das Verfahren der GRANDER®-Wasserbelebung werde das herkömmliche Wasser auf natürliche Weise in eine biologisch wertvolle Qualität gebracht und es müssten weniger Chemie und Reinigungsmittel eingesetzt werden, so Thomas Bausch von der österreichischen Firma, die von Naturforscher Johann Grander begründet wurde. Reinigungsaufwand und Wartung würden sich so minimieren lassen und die Geräte seien nach ihrem Einsatz kosten- und wartungsfrei.

Im vermutlich höchstgelegenen Freibad Deutschlands auf knapp 1000 Metern Höhe erwartet die Gäste ein auf 24 Grad beheiztes Schwimmbecken mit Nichtschwimmer- und Schwimmerbereich, und für die ganz Kleinen steht ein Edelstahlkinderbecken mit Rutsche zur Verfügung.

Außerdem gibt es einen großen, sonnengeschützten Sandkasten mit Spielgeräten, ein Beachvolleyballfeld, Tischtennis und Tischkicker, und zum Entspannen stehen kostenlos Sonnenliegen und Sonnenschirme zur Verfügung. Bei Alex Schubnell, der die Gäste am Eingang begrüßt und mit seiner Frau Eva den Kiosk betreibt, gibt es Kleinigkeiten und Getränke, Pfannkuchen und Eis oder eine kräftige Currywurst.

Dank der unermüdlichen Arbeit der Mitglieder des 2003 gegründeten Bürgervereins "Förderverein zur Förderung und Pflege des Schwimmsports in Todtnauberg e.V.", kurz Schwimmbadförderverein genannt, unter dem Vorsitz von Dominik Zipfel, wurde das Bad wieder auf Vordermann gebracht.

Eine neue Heizung und eine Umwälzpumpe wurden – mit finanzieller Unterstützung des Vereins "Liebenswertes Todtnauberg" – ebenfalls eingebaut sowie die GRANDER®-Wasserbelebung installiert.

"Das Wasser ist super, ist weich auf der Haut, und es riecht auch überhaupt nicht nach Chlor", sagt Gudrun Waßmer, die regelmäßig zum Schwimmen ins Berger Bad kommt.

Auch die anderen Badegäste wie zum Beispiel Wolfgang Ebser sind restlos überzeugt von der hervorragenden Wasserqualität.

Überhaupt findet man im Berger Bad viele Todtnauer, da das Todtnauer Freibad zurzeit renoviert wird und voraussichtlich erst 2018 wieder öffnen wird. Auch in Todtnau haben sich engagierte Bürger zu einem Schwimmbadförderverein zusammengetan, der unter dem Vorsitz von Silvia Lorenz mittlerweile fast 400 Mitglieder zählt.

Schwimmbad Todtnauberg geöffnet (im Sommer, bei guter Witterung) von 10 bis 19 Uhr, für Gäste mit der Bergwelt-Card ist der Eintritt kostenlos.

Zurück

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie exklusiven Zugang zu interessanten Informationen.

Durch Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.
wassersymposium 2019